Switzerland Convention & Incentive Bureau MICE Newsroom

Elektrifizierend – die E-Grand Tour.

Die Erfolgsgeschichte der Ferienstraße „Grand Tour of Switzerland“ wurde um ein weiteres Kapitel ergänzt: Seit April 2017 haben auch die Elektroautos in der Schweiz ihre Route erhalten. Sie führt über 5 Alpenpässe, entlang 22 Seen und an 12 UNESCO Weltkulturerbestätten vorbei, welche die kulturellen und landschaftlichen Highlights der Schweiz verbinden – in diesem Sinne: willkommen auf der E-Grand Tour.

 

 

 


Auf dieser Strecke ist umweltfreundliches Reisen leicht gemacht: Die gesamte Strecke der E-Grand Tour wurde im April 2017 mit einem umfangreichen Netz von rund 300 Ladestationen ausgestattet. Die Feuertaufe erfolgte dann bei der WAVE Trophy (World Advanced Vehicle Expedition) im Juni 2017, deren Route anlässlich der Lancierung der E-Grand Tour exklusiv auf der Grand Tour of Switzerland stattfand. Somit ist ein komfortables und sauberes Fahrerlebnis über mehr als 1.600 Kilometer garantiert. Übrigens ist die E-Grand Tour of Switzerland die weltweit erste offizielle Tourenroute, welche vollständig auch für die Elektrofahrzeuge zugänglich ist.

 

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass das Angebot mit dem myclimate-Label „CO2-neutrale Reise“ zertifiziert wurde. Das heißt: Es werden alle CO2-Emissionen der E-Grand Tour of Switzerland Reisen (Übernachtungen und Autofahrten) mit qualitativ hochwertigen Klimaschutzprojekten von myclimate ausgeglichen. Etwas Gutes zu tun, war nie einfacher.

 

Nicht nur bei klassischen Touristen findet die Route großen Anklang, das Konzept wurde auch mit der „Goldenen Palme“ ausgezeichnet. Die „Goldene Palme“ ist der Deutsche Reisepreis und wird jährlich von von Geo Saison vergeben. Ziel ist es, die Innovation in der Branche zu fördern und diese auch nachhaltig auszuzeichnen.

 

 

 

Wir von Switzerland Convention & Incentive Bureau (SCIB) sind der Meinung, dass sich die E-Grand Tour auch als ein ausgezeichnetes Produkt für das MICE Business eignet. Sie kann ganz einfach als roten Faden dienen, so z.B. bei Autolaunches oder es können recht simple thematische Teilstrecken befahren werden. Natürlich eignet sich die Strecke auch für Reifentests. Entlang der Route selber gibt es auch inspierende Seminarhotels, welche selber auch eine Ladestationen anbieten. Es kann also direkt von den Rädern in die Seminarräume. So zum Beispiel im wunderschönen Parkhotel Vitznau oder im Traditionshaus Kronenhof in Pontresina. Aber auch in der Sonnenstube der Schweiz, dem Tessin, empfängt das Hotel Giardino Ascona die E-Grand Tour Fahrer mit offenen Armen – und Ladestationen.

 

Wer aber lieber das Fahren jemand anderem überlassen und gemütlich aus dem Fenster schauen will, für den gibt es die Grand Train Tour. Das Konzept ist letzlich gleich wie klassisch auf vier Rädern. Die Route ist 1.280 Kilometer lang und führt ebenfalls an allen schönen Ecken der Schweiz vorbei. Hinzu kommt ein eigenes myTravel Stamp Booklet. Es ist nicht nur ein attraktives Souvenir der legendären Bahnreisen, sondern besticht unter anderem durch Coupons, einem Wettbewerb und wertvolle Reiseinformationen.

 

Mehr Informationen.
Möchten Sie weitere Informationen zum E-Grand Tour oder der Grand Train Tour? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0) 69 25 60 01 42 oder per Email unter scib.de@switzerland.com. Wir helfen Ihnen gerne kostenfrei und unabhängig weiter.

Fotos: (c)MySwitzerland

Diesen Artikel jetzt kommentieren:

Pflichtfeld
Pflichtfeld – nicht öffentlich sichtbar!
-->

Meistgelesene Beiträge

Finden Sie uns im Netz

Fotos

Destinationen

Map

Videos

ECO Webhosting