Switzerland Convention & Incentive Bureau MICE Newsroom

Der erfolgreiche Kampf gegen Food Waste.

Das Thema Food Waste ist nicht nur in der Schweiz ein Dauerthema. Tellerrückläufe, Buffetrückgänge und Überproduktion machen durchschnittlich rund 70% Lebensmittelabfälle aus. Die gute Neuigkeit ist jedoch, dass man gemeinsam an Lösungsansätzen arbeitet und auch die Gäste in dieser Sache auch immer sensibler werden. Folgend ein paar tolle Beispiele von Seminarhotels und ihre Art mit dem Thema Food Waste umzugehen.

 

 

Hotel Belvoir, Rüschlikon.
Bereits im Jahr 2015 hat das Hotel Belvoir an einem Coaching von United Against Waste partizipiert und eine erste Erhebung durchgeführt. Mit Erfolg: Während den vergangen Jahren konnte die Menge des Lebensmittelabfalls der beiden Hauptverursacher Mittag- und Abendessen um mehr als 75% reduziert werden. Als Beispiel wurden die Portionen im À la carte Bereich angepasst. Gemäß Reto Vögeli (Küchenchef Hotel Belvoir) ist auch die Mitarbeitersensibilisierung ein wichtiger Bestandteil im Kampf gegen den täglichen Food Waste.

 

Grand Resort, Bad Ragaz.
Während der vierwöchigen Erhebung von Lebensmittelabfällen im Grand Resort konnten diese bereits um insgesamt 14% vermindert werden. Dies führt zu wöchentlichen Einsparungen von CHF 800. Durch ein Coaching wurden betriebsspezifische Maßnahmen definiert und implementiert. Genauer hingeschaut wird heute zum Beispiel bei der Produktion von Brot. Anstelle viermal täglich zu backen, wird Brot  heute fünfmal pro Tag hergestellt. Somit kann viel genauer nach Bedarf gebacken werden und der Brotabfall verringerte sich um 10%.

 

 

Der Verein United Against Waste spielt in der Aufklärung und Unterstützung von Hotels eine zentrale Rolle. Die Vision von ihnen lautet: Wir halbieren gemeinsam Lebensmittelabfall entlang der Wertschöpfungskette des Außer-Haus-Konsum. Aber nicht nur United Against Waste setzt sich unermüdlich ein, es gibt auch tolle Personen in der Vorreiterrolle, zum Beispiel Brigite Heller. Als Direktorin des Hotels Monopol in Luzern setzt sie sich bereits sehr lange mit der Thematik auseinander. Von ihren Hotelgästen erhielt sie nur positive Rückmeldungen. Deshalb hofft sie auch weitere Hoteliers ermutigen zu können. Dazu können wir nur sagen: Danke und weiter so.

 

Mehr Informationen.
Möchten Sie weitere Informationen zum Thema Food Waste oder zu den Hotels Belvoir Rüschlikon und Grand Resort Bad Ragaz? Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0) 69 25 60 01 42 oder per Email unter scib.de@switzerland.com. Wir helfen Ihnen gerne kostenfrei und unabhängig weiter.

Fotos: (c)MySwitzerland

Diesen Artikel jetzt kommentieren:

Pflichtfeld
Pflichtfeld – nicht öffentlich sichtbar!
-->

Meistgelesene Beiträge

Finden Sie uns im Netz

Fotos

Destinationen

Map

Videos

ECO Webhosting