Switzerland Convention & Incentive Bureau MICE Newsroom

Rückerstattung der MwSt. bei Schweizer Veranstaltungen.

swiss-image.ch/Giuseppe Miccichee

Die Schweiz ist eine attraktive Destination, um eine Veranstaltung oder eine Incentive-Reise zu organisieren. Selbstverständlich gilt dies nicht nur wegen des vorteilhaften Mehrwertsteuer-Systems. Leistungsempfänger mit Geschäftssitz oder Betriebsstätte im Ausland, welche in der Schweiz Auslagen für unternehmerische Tätigkeiten haben, können sich die bezahlte Mehrwertsteuer auf diesen Leistungen bis zum 30. Juni des Folgejahres erstatten lassen.

Als Nicht-Mitglied der EU muss die Schweiz das seit Januar 2011 in Kraft getretene Gesetz der Mehrwertssteuer (MwSt.) nicht anwenden und kann daher Ihre vorteilhaften MwSt.-Sätze behalten. Nur die tatsächlich bezahlte Mehrwertsteuer wird vergütet. Dabei ist zu beachten, dass ein Mindestrückerstattungsbetrag pro Jahr von CHF 500 nötig ist. Der Antrag auf Vergütung der MwSt. muss auf den offiziellen, von der Eidgenösische Steuerverwaltung (ESTV) herausgegebenen, Formularen Nr. 1222 und 1223 eingereicht werden. Die gesetzlichen Fristen der Rückerstattungsanträge läuft jeweils am 30. Juni des Folgejahres ab und kann bei Bedarf auch online verlängert werden. Die entsprechenden Zahlungsnachweise müssen nur auf Verlangen hin eingereicht werden.

Vorgehensweise als Agentur
Als Agentur können Sie nicht für sich selbst aber für Ihre Kunden die MwSt. erstatten. Als Eventagentur müssen Sie dazu noch einen jährlichen Gesamtumsatz von CHF 100´000 vorweisen können.

1. Registrierung Ihrer Agentur für die MwSt. (vor dem Event)
2. Ihrem Kunden eine Rechnung ausstellen mit der Schweizer MwSt.
3. Zwei Abbrechnung erstellen: eine mit dem materiellen Wert und der Schweizer MwSt., sowie eine mit imateriellen Dienstleitungen (Ihrer Arbeitszeit) mit deutschem MwSt.-Satz, wo ersichtlich ist das mehr als 80% der Vorbereitungen in Deutschland getätigt wurden.
4. Die Rückerstattung anhand der Formularen Nr. 1222 & 1223 beantragen.

Vorgehensweise als Corporate
Als Corporate empfiehlt es sich jemanden vorzeitig zu bestimmen, der sich um die administritativen Angelegenheiten kümmert:
1. Ihre DMC in der Schweiz
2. Eine darauf spezialisierte Schweizer Firma, beispielsweise die taxback.com.
Denen müssen die Originalrechnungen zur Verfügung gestellt werden, welche auf den Namen Ihrer Firma lauten.

Weitere Hilfe bekommen Sie von PricewaterhouseCoopers AG (PWC).

swiss-image.ch/Giuseppe Miccichee

Diesen Artikel jetzt kommentieren:

Pflichtfeld
Pflichtfeld – nicht öffentlich sichtbar!
-->

Meistgelesene Beiträge

Finden Sie uns im Netz

Fotos

Destinationen

Map

Videos

ECO Webhosting